Hummus mit gebackenem Blumenkohl

 Hummus selbst zubereiten ist nicht schwer

Humus besteht im Wesentlichen aus gekochten Kichererbsen, Knoblauch, frisch gepresstem Zitronensaft und Tahini. Sie können helles oder auch dunkles Tahini verwenden. Mit Eiswasser oder Eiswürfeln erzielt Ihr ein besonders cremiges Ergebnis. Humus passt zu wirklichen vielen Speisen. Nehmt zum Beispiel knuspriges Brot dazu und einen knackigen Salat mit Joghurtdressing.

Zutaten für das Hummus (2-4 Personen)

  • 400 g Kichererbsen, gekocht (natürlich könnt ihr auch Kichererbsen aus der Dose verwenden)
  • 120 g Tahini
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Salz
  • 4 Knoblauchzehen
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 6 Eiswürfel (sollte in etwa 100 ml Wasser entsprechen)
  • Olivenöl
  • geröstete Samen nach Belieben (Hanf, Nigella, Sonnenblumenkerne o.ä.)
  • Kräuter nach Belieben, zum Servieren

Wir bereiten das Hummus in einem Cutter, d.h. in einer Küchenmaschine mit sich drehendem Messer zu. Mit einem Mixer oder mit dem Pürierstab ist es etwas schwieriger. Dann ersetzt die Eiswürfel durch ca. 100 ml möglichst eiskaltes Wasser.

Alle Zutaten zusammen in die Maschine geben und zu einer glatten Paste verarbeiten. Bei Bedarf vorsichtig noch etwas kaltes Wasser hinzugeben, bis eine cremige Konsistenz der Masse erreicht ist. Abschmecken, in eine Schüssel geben, abdecken und 30 - 60 ruhen lassen. Sollte das Humus zu fest werden, gegebenenfalls noch vorsichtig etwas Wasser hinzugeben und nochmals gut durchrühren.

Die Samen ohne Fett in einer Pfanne anrösten bis diese duften und knistern, abkühlen lassen und beim Anrichten das Humus damit bestreuen.

Hummus sollte beim Servieren Zimmertemperatur haben und hält sich im Kühlschrank ein paar Tage. Aber wird etwas übrig bleiben?

Gebackener Blumenkohl

Zutaten

  • ½ Blumenkohl, in große Röschen geteilt
  • 1 Ei
  • Semmelbrösel
  • 1 TL Nigella (Schwarzkümmel)
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 TL Methi (kann entfallen)
  • Olivenöl zum braten

Wasser in einem Topf zum kochen bringen und den Blumenkohl, je nach Größe, blanchieren. Nicht zu weich werden lassen, der Kohl sollte noch gut »Biss« haben. In einem Sieb abtropfen und ausdampfen lassen.

Das Ei in einem tiefen Teller gut verquirlen. Die Semmelbrösel mit dem Salz und den Gewürzen ebenfalls in einen tiefen Teller geben. Das Methi mit den Fingern leicht (!) zerkrümeln, dazugeben und alles gut durchmischen.

Den Blumenkohl panieren: Zunächst die Röschen gut mit dem verquirlten Ei benetzen, dann mit der Semmelbröselmischäung panieren und sofort in eine mit etwas Öl gut erhitzte Pfanne geben. Den Blumenkohl von allen Seiten leicht kross und goldbraun braten.

Servieren
Das Hummus in der Mitte der Teller zu einem Spiegel glatt streichen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und die gerösteten Kerne darüber und an den Rand streuen. Den Blumenkohl auf das Hummus setzen und zusammen mit etwas Brot oder einem grünen oder bunten Salat als vollwertiges Mittag- oder Abendessen genießen.

Viel Freude beim Nachkochen. Eure ZIFFELS FEINKOST TEAM.

Hat Euch das Rezept gefallen? Gibt es Kritik? Bitte nutzt unsere Kommentarfunktion und teilt uns Eure Meinung mit.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
TIPP!
Schwarzkümmel (Nigella sativa) Schwarzkümmel (Nigella sativa)
Inhalt 98 Gramm (5,70 € * / 100 Gramm)
5,59 € *
TIPP!
Methi Blätter (Trigonella foenum-graecum) Methi Blätter (Trigonella foenum-graecum)
Inhalt 20 Gramm (15,95 € * / 100 Gramm)
3,19 € *
Bratpfanne Ø 24cm, 4 cm hoch Bratpfanne Ø 24cm, 4 cm hoch
48,70 € * 56,90 € *