Reis mit Lauchgrün, Berberitzen und Dill

Dieses tolle Rezept ist eine Anregung, alle Teile eines Gemüses zu verwenden. Viele werfen den grünen Teil von Lauch weg. Wir sagen: Stopp, das ist zu gut für die Bio-Tonne. Deshalb teilen wir mit Euch diese leckere Verwendungsmöglichkeit. Probiert es aus, Ihr werdet von dieser Variante, Reis zu bereiten begeistert sein: Reis mit Lauchgrün, Berberitzen und Dill.

Berberitzen sind niedrige bis mittelhohe Sträucher, es gibt sie in circa 15 verschiedenen Arten. 

Die Beeren des in Deutschland heimischen Gewöhnlichen Sauerdorns werden hierzulande traditionell für Gelee, als Aroma für Tees oder als Likör verwendet, gehören aber wahrlich nicht zum täglichen Speiseplan. Das liegt vor allem daran, dass die hiesigen Früchte Kerne haben und die Ausbeute der kleinen Beeren deshalb sehr gering ist. Außerdem führen die schmerzhaften Dornen dazu, dass die Beeren nur mit Handschuhen geerntet werden können, sie durchstechen selbst gewöhnliche Gartenhandschuhe.

Die persische Sorte Asperma zum Beispiel enthält keine Kerne und lässt sich deshalb einfach verarbeiten. Die Beeren schmecken süßsauer und enthalten viel Vitamin C und circa 6 % Säure – daher der herb-saure Geschmack.

Getrocknete oder frische Berberitzen eignen sich als Würze für Lammgerichte, Couscous, Reis und Hühnchen und harmonieren mit Safran, Mandeln, Nüssen und Süßkartoffeln. Ihr starker Säuregehalt passt ebenfalls gut zu Wildgerichten wie Rehbraten oder Hasenrücken. 

Zutaten für 2 Personen

  • 150 g Basmatireis
  • 300 ml Wasser
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Roh-Rohr-Zucker
  • 1 Stange Lauch, nur die oberen, grünen Teile
  • Salz
  • 2 EL getrocknete Berberitzen
  • 5 EL frischer Dill, mit samt den Stängeln gehackt

 

So wird's gemacht (Schritt 1 und 2 können vorbereitet werden):

  1. Das Lauchgrün längs halbieren und dann in feine Streifen schneiden. In ein Sieb geben und gründlich waschen. Auf ein Küchentuch geben und etwas trocken rubbeln. 
  2. 1 EL Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Den Reis dazugeben und und ein paar Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Dann das Wasser dazugeben und aufkochen lassen. Salzen und den Reis so lange sprudelnd kochen lassen, bis Dampflöcher sichtbar werden. Jetzt den Deckel auf legen und auf kleinster Stufe fertig garen (Das ist die s.g. Absorptionsmethode. Ganz einfach. Ihr solltet Euren Herd allerdings ein wenig kennen). Nach 15 Minuten müsste das Wasser komplett vom Reis aufgenommen sein.
  3. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Das Lauchgrün und den Zucker hinzugeben und rührend etwas anbraten. Den Reis und die Berberitzen hinzufügen und gut durchmischen. Wenn alles gut durchgewärmt ist, die Pfanne vom Feuer nehmen, den Dill untermischen und servieren. Besonders schön ist es wenn Ihr den Reis in eine kleine Auflaufform gebt und ihn dann auf den Teller stürzt.

Viel Freude beim Nachkochen. Euer ZIFFELS FEINKOST TEAM.

Hat Euch das Rezept gefallen? Gibt es Kritik? Bitte nutzt unsere Kommentarfunktion und teilt uns Eure Meinung mit.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
TIPP!
Berberitzen (Berberis vulgaris) Berberitzen (Berberis vulgaris)
Inhalt 70 Gramm (4,70 € * / 100 Gramm)
3,29 € *
TIPP!
Berberitzen (Berberis vulgaris) Doypack Berberitzen (Berberis vulgaris) Doypack
Inhalt 30 Gramm (4,63 € * / 100 Gramm)
1,39 € * 1,99 € *